Brot für alle

Informationen für Kirchgemeinden

Danke!

Dass Sie sich mit uns engagieren. Seit 1961 bewegen wir gemeinsam mit Ihnen in den Kirchgemeinden die Menschen – im Norden wie im Süden.

Auf dieser Seite haben wir Informationen für Mitarbeitende und Engagierte in den Kirchgemeinden zusammengestellt. Sie finden Hintergründe zur Projektarbeit, zu Aktionen oder zu Bildungsangeboten. Gerne unterstützen wir Sie in Ihrem Engagement und stehen Ihnen beratend zur Seite. Mit dem Newsletter speziell für Kirchgemeinden halten wir Sie auf dem Laufenden. Doch wir möchten Ihnen nicht nur Informationen zur Verfügung stellen. Uns liegt der Austausch mit Ihnen am Herzen. Deshalb freue ich mich auf Ihre Post oder einen Anruf.

Ihre Ansprechpartnerin

Maria Dörnenburg

Beratung Kirchgemeinden

031 380 65 62

Mail

Spenden und Projekte

Brot für alle unterstützt die Arbeit von Ihren Partnern im Süden sowie 11 Partnerwerken in der Schweiz. 

Weitere Informationen

Unterwegs mit einem gemeinsamen Ziel

Seit 1969 führt Brot für alle gemeinsam mit Fastenopfer in der Passionszeit die Ökumenische Kampagne durch.

Weitere Informationen

Engagement

Dass Sie sich mit uns engagieren. Seit 1961 bewegen wir gemeinsam mit Ihnen in den Kirchgemeinden die Menschen – im Norden wie im Süden.

Weitere Informationen

News für Kirchgemeinden

Ökumenische Kampagne 2019

50 Jahre Ökumenische Zusammenarbeit

Die Ökumenische Kampagne 2018 stand unter dem Motto «Für eine Welt, in der alle genug zum Leben haben. Werde Teil des Wandels». Die nächste Kampagne wird im Laufe des Sommers erarbeitet.

Kampagnendauer:
6. März 2019 bis 21. April 2019

Rosenaktion:
30. März 2019

Informationen und Materialien zur Kampagne 2019 werden Ihnen ab September 2018 auf der Seite «Sehen und Handeln» zur Verfügung gestellt.

Gerne kommen wir vorbei

Planen Sie einen Anlass in Ihrer Kirchgemeinde? Eine Unterrichtsstunde mit Konfirmanden?

Gerne kommen wir vorbei, berichten von unserer Arbeit und bieten einen anschaulichen Einblick in unsere Arbeitsthemen, die Geschichte von Brot für alle und die Arbeit unserer Partner im Süden. Unsere ReferentInnen und Bildungsverantwortlichen stehen für Gottesdienste, Unterrichtsstunden, Informationsanlässe oder Dankesanlässe für Freiwillige zur Verfügung.
Stephan Tschirren

Bildung und Katechese

031 380 65 95

Mail

Jan Tschannen

Bildung und Theologie

031 380 65 61

Mail

Maria Dörnenburg

Beratung Kirchgemeinden

031 380 65 62

Mail

500 Jahre Reformation

Reformationsthesen

Im Rahmen des Reformationsjubiläums beteiligt sich Brot für alle am Prozess, Vorschläge für neue Reformationsthesen zu erarbeiten. Unsere Thesenvorschläge haben wir zu unseren drei Arbeitsschwerpunkten Recht auf Nahrung, Ethisch Wirtschaften und Nachhaltiges Leben verfasst.

  • Die Welt ist eine Gabe, keine Ware. Aus ihrer Fülle kann die Erde alle ihre Wesen (er)nähren (Gen 1,29f). Der Mensch hat die Aufgabe, die Erde zu bebauen und zu bewahren (Gen 2,15), damit sich der Einzelne ernähren kann, ohne die Nahrungsgrundlagen aller zu bedrohen.
  • Bereichernder Austausch beginnt mit geben, nicht mit nehmen. Weil uns die Welt geschenkt wurde und wir sie nicht selbst erschaffen haben, dürfen wir auch geben ohne zu nehmen. Eine Wirtschaft im Dienst des Lebens verteilt die Waren zu Gunsten der Menschen. Denn wenn nur bekommt, wer gibt, und nur gibt, wer bekommt, werden Beziehungen auf Profit reduziert und so selbst zu einer Ware.
  • Menschen brauchen befreiende Beziehungen, keinen Wettstreit. Menschen sind zum gemeinsamen Leben berufen, indem sie miteinander in Verbindung statt in Konkurrenz stehen. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Teilen von Verantwortung entlastet, geteilte Freude sich aber verdoppelt. Die Vielfalt an Wegen zum Glück ist dabei grundlegend für das Wohlergehen der Gemeinschaft.