Aktuell

Kampagnen

Lichtblicke trotz Absagen und Spendeneinbruch

13.04.2020

Saatgut soll den Bäuerinnen und Bauern gehören, die es nutzen. Dies fordern über 2300 Menschen aus 11 Ländern in ihren Briefen ans Seco. Dieses hat nun Stel…

50’000 Fairtrade-Rosen für Krankenhäuser, Alters- und Pflegeheim

20.03.2020

Die Rosenaktion wurde abgesagt. Damit die Blumen nicht umsonst bestellt wurden, haben Brot für alle und Fastenopfer nun eine "alternative Rosenaktion" organisi…

Rosen bringen dreifach Freude – duftend oder digital

26.03.2019

Am kommenden Samstag, 30. März, verkaufen Freiwillige vielerorts Rosen für Projekte von Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein.

Collage von eingereichten Bildern für die Aktion Neuland

Mit Rosen, Neuland und Inputtheater gegen Land Grabbing

18.04.2017

Land muss dem Leben dienen, nicht dem Profit. Schweizweit fand unser Anliegen in vielfältiger Weise Unterstützung.

Benzol tötet. Salt schweigt.

26.09.2016

Unsere Anstrengungen reichten nicht aus, um einen Dialog über den Einsatz von Benzol mit Salt einzuleiten. Eine Delegation besucht sie deshalb heute in Renens.

Smartphones: Tote wegen Benzol?

05.09.2016

Benzol tötet: Allein in China sind bis heute rund 100'000 Menschen an den Folgen einer Benzolvergiftung gestorben.

Abschluss der Ökumenischen Kampagne 2016

28.03.2016

Ein Thema, das interessierte, noch mehr Fastengruppen und viele Unterschriften – eine erste Bilanz der Ökumenischen Kampagne 2016, die gestern Ostersonntag z…

Reaktion auf den Artikel «Das ist eines Fastenkalenders unwürdig» von ref.ch (16.3.2016)

17.03.2016

Ein Gastbeitrag auf ref.ch greift den Fastenkalender vehement an. Brot für alle reagiert und verteidigt das eigene Engagement für die Konzern- verantwortungsi…

Rosenaktion: 130 000 Zeichen der Solidarität

05.03.2016

Bei Regen und Schneefall wurden heute Samstag in der Schweiz 130 000 Fair-Trade-Rosen zugunsten der Entwicklungsorganisationen Brot für alle, Fastenopfer und P…

Problemgold wegen Gesetzeslücke

15.02.2016

Eine Lücke in der Schweizer Gesetzgebung begünstigt Menschenrechtsverletzungen von Konzernen im Ausland.

Erfolg für die Ökumenische Kampagne 2015: 21’000 Unterschriften für die Klimapetition

28.05.2015

Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein haben über 21'000 Unterschriften für die Klimapetition der Klima-Allianz gesammelt und fordern nun entsprechende …

Globale Geschäfte? Globale Verantwortung!

21.04.2015

Wenn Menschenrechte und Umwelt durch wirtschaftliche Aktivitäten im Ausland gefährdet sind, stehen auch Konzerne mit Sitz in der Schweiz in der Pflicht: Mit d…