Aktuell

Homepage

Wachsende Gräben überwinden

22.07.2021

"Um die gewaltigen Probleme zu lösen, vor denen wir angesichts der rapiden Abnahme der Biodiversität und den zunehmenden und spürbaren Auswirkungen der Klima…

KVI-Gegenvorschlag: Nochmalige Verwässerung

15.07.2021

Der Bundesrat hat eine völlig ungenügende Verordnung für die Umsetzung des Gegenvorschlags zur Konzernverantwortungsinitiative vorgelegt, der das schwache Ge…

CO2-Gesetz – was ist passiert?

17.06.2021

Die Zeit wird knapp! Die Klimakrise verschlimmert sich von Jahr zu Jahr. Die breite Allianz, die sich für ein Ja zum CO2-Gesetz eingesetzt hat, muss sich nun d…

Ein trauriges Nein, das die Klimakrise verschärft und die Schweiz schwächt

13.06.2021

Die Klima-Allianz bedauert das knappe Nein zum revidierten CO2-Gesetz. Nun ist eine breite Koalition der Willigen nötig, um die Schweiz auf Klimakurs zu bringe…

Brot für alle: Globale Gerechtigkeit bleibt im Fokus

19.05.2021

Brot für alle blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück. Im Mittelpunkt standen das Engagement für die Konzernverantwortungsinitiative (KVI), g…

Kein Maulkorb für die Kirchen

08.04.2021

Dass sich die Kirche zu grundlegend ethischen Fragen äussert und an öffentlichen Debatten teilnimmt, gehört zu einer lebendigen Demokratie und einer aktiven …

Aktionstag für Menschen im globalen Süden

17.03.2021

Am Samstag verkaufen Freiwillige Rosen und Schokolade zugunsten von Menschen im globalen Süden. Laut den Hilfswerken eine schöne Bilanz für ein «Coronajahr…

Bundesrat bezüglich Nachhaltigkeit gefordert

09.03.2021

Nach dem knappen Resultat zum Freihandelsabkommen mit Indonesien: Die Palmöl-Koalition fordert eine Überarbeitung der Palmölverordnung.

NGOs sind zentral, international und im Inland

04.03.2021

Information und Sensibilisierung der Gesellschaft werden vom DEZA zwar als zentral erachtet, aber nicht mehr unterstützt.

Lippenbekenntnisse statt nachhaltiger Entwicklung

11.02.2021

Die vorgeschlagene Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 des Bundesrats ist unverbindlich, vage und wenig ambitioniert.

KlimaGespräche an immer mehr Orten in der Deutschschweiz

02.02.2021

Die KlimaGespräche stossen trotz der Corona-Krise auf Anklang. Nun gehen wir mit 27 neuen Moderatorinnen und Moderatoren an acht Orten und auch Online in die n…

Start des Pariser Abkommens: Die schlimmsten Klimaauswirkungen können noch vermieden werden

30.12.2020

Am 1. Januar 2021 beginnt die Laufzeit des Klimaabkommens von Paris. In der Verantwortung stehen die Vertragsstaaten des Abkommens.